FAQ

In der Mailingliste oder im Forum von TuKSuB werden immer wieder die gleichen Fragen gestellt. Das ist auch kein Problem, da ja Mitglieder, die eben jene Fragen stellen, evtl. noch gar nicht Mitglied waren, als das Thema diskutiert wurde.

Um jedoch die Liste und das Forum zu entlasten, werde ich auf dieser Seite die häufigsten Fragen und Antworten zusammentragen. Vorschläge könnt ihr gerne über die Liste einreichen oder über das Kontaktformular oben im Menü.

Mailingliste (2)

Warum sehe ich meine eigenen Mails nicht in der Liste?

Manche Mailanbieter filtern solche Mails heraus. Diese Mails sind nicht wirklich weg, werden nur nicht angezeigt. Google Mail ist zum Beispiel solch ein Anbieter. Dies soll wohl zur Übersichtlichkeit im Posteingang beitragen.

Falls du also einen Google Mail Account hast, dann kannst du mehr dazu in diesem Support-Artikel dazu lesen.

Wie kann ich die Mailzustellung ein- oder ausschalten?

Wenn man im Urlaub ist, oder es andere Gründe gibt, weswegen man eine Weile keine Mails mehr von der Liste empfangen möchte, so braucht man sich nicht gleich austragen. Man kann den Mailempfang abschalten, und wenn man wieder Mails von der Liste empfangen möchte, diesen wieder aktivieren.

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Status des Mailempfangs einzustellen. Zum Einen geht das über die Hauptseite der Mailingliste, zum Anderen kann man dies mit E-Mail-Kommandos erledigen.

Um den Mailempfang über die Webseite der Mailingliste ein- oder auszuschalten, geht ihr wie folgt vor:

Geht auf die Info-Seite von TuKSuB. Hier findet ihr, relativ weit unten, einen Abschnitt „Austragen / Ändern einer Mailadresse“. Dort befindet sich ein Eingabefeld, in das ihr die Mailadresse eingebt, mit der ihr angemeldet seid. Im folgenden Dialog gebt ihr noch euer Passwort ein, und ihr seid auf der Optionsseite, wo ihr die Änderungen machen könnt. Und falls ihr euer Passwort gerade nicht wisst, weiter unten gibt es noch die Option, euch das Passwort zumailen zu lassen.

Wenn ihr nun auf der Optionsseite seid, könnt ihr hier eine Menge Änderungen machen. Hierzu zählt auch die Mailzustellung. Schaltet ihr diese aus, so erhaltet ihr keine Mails mehr von der Liste. Wollt ihr wieder Mails erhalten, so schaltet die Mailzustellung wieder ein. Anschließend braucht ihr nur noch auf „Meine Änderungen übermitteln“ klicken, und die Einstellungen sind wirksam.

Ihr könnt diese Änderung auch ganz einfach per Mail erledigen. Auch hierfür braucht ihr euer Passwort. Dieses könnt ihr euch, wie oben schon beschrieben, erneut zusenden lassen, falls ihr es nicht mehr wisst.

Um keine Mails mehr zu empfangen, schreibt ihr von der Mailadresse, mit der ihr angemeldet seid, eine Mail an
tuksub-request@as-2.de mit dem folgenden Inhalt, wobei ihr den Betreff ruhig leer lassen könnt:

set authenticate [passwort]
set delivery off
end

Und wenn ihr wieder Mails empfangen möchtet, sieht der Inhalt so aus:

set authenticate [passwort]
set delivery on
end

Auch diese Mail geht an tuksub-request@as-2.de.

View category→

Mac OS (5)

Bleiben meine InApp-Käufe erhalten, wenn ich das Gerät zurücksetze oder die App neu installiere?

Ja, denn die InApp-Käufe sind an die jeweilige Apple-ID geknüpft. Hat man die App gelöscht und erneut installiert, oder hat man sein Gerät zurückgesetzt und die App neu installiert, so kann man die Käufe wiederherstellen. In den Einstellungen der jeweiligen App gibt es meistens einen Schalter, der sich „Einkäufe wiederherstellen“ nennt. Bei Navigations-Apps muss man da in den jeweiligen Bereichen schauen. Navigon z. B. hat seine InApp-Käufe unter Extras, wo sich auch der „Einkäufe wiederherstellen“-Schalter befindet. In der TomTom-App findet man es im Hauptmenü unter „TomTom Shop“. Auch hier gibt es diesen Punkt zum Wiederherstellen der Einkäufe. In anderen Apps könnte der Punkt an anderer Stelle zu finden sein.

Kann ich am Mac eine Braillezeile verwenden?

Ja, das geht. Mac OS unterstützt mit VoiceOver eine Vielzahl von Braillezeilen. Diese können per USB, aber auch per Bluetooth mit dem Mac verbunden werden.

Eine ausführliche Beschreibung, wie man Braillezeilen mit VoiceOver nutzt und welche Braillezeilen unterstützt werden, kannst du im Kapitel 10 der VoiceOver-Dokumentation lesen.

Was ist der Rotor?

Nun, meiner Ansicht nach ist der Begriff Rotor völlig falsch gewählt, da er eigentlich nicht beschreibt, wozu er gut ist. Eigentlich, und das finde ich passender, sollte er Drehknopf heißen. Aber da Apple den Namen nun auf Rotor festgelegt hat, bleiben wir auch dabei, um Verwirrungen zu vermeiden.

Im Grunde ist der Rotor ein Drehschalter, mit dem man verschiedene Funktionen auswählen kann. Hierzu legt man 2 Finger auf das Display des iOS-Gerätes oder auf das Trackpad eines Macs und dreht diese nach links oder rechts, als wolle man einen Schalter drehen.

Zum Thema Rotor gibt es auch einen Podcast mit der Nummer 12. Hier beschreibt Cord Hagen den Rotor.

Der Rotor kann je nach Situation verschiedene Optionen haben. man kann ihn z. B. auf „Zeichen“ drehen, dann kann man mit einem Fingerwisch von oben nach unten zeichenweise vorwärts im Text navigieren, oder von unten nach oben rückwärts. Auf einer Webseite kann man ihn auf „Überschriften“ drehen, so dass man mit einem Fingerwisch von oben nach unten überschriftenweise durch die Webseite navigiert.

Kann ich die Capslock-Taste als Screenreader-Taste in einer VM unter Windows nutzen?

Ja, man kann eine Taste so umfunktionieren, dass sie z. B. als Einfügetaste in einer Windows-VM fungiert. Jaws kann diese dann als Jaws-Taste nutzen, und bei NVDA oder anderen Screenreadern kann man die Einfügetaste zur NVDA-Taste zuweisen oder gleich mit Tastenkombinationen verwenden, wie z. B. bei Window-Eyes. In dieser Anleitung werde ich die Capslock-Taste neu belegen.

Um dies zu bewerkstelligen, müssen zwei Programme heruntergeladen und auf dem Mac installiert werden. Das erste Programm heißt Karabiner, und das zweite ist Seil.

Ganz ehrlich, wie die auf die Namen gekommen sind, wird wohl ewig ein Geheimnis bleiben… Früher hießen die KeyRemap und PC Keyboard Hack. Das hatte wenigstens noch beschrieben, wozu diese nutzen.

Wie dem auch sei, die beiden Programme musst du herunterladen und auf deinem Mac installieren.

Nachdem beide Programme installiert sind, muss Karabiner gestartet werden. Dies kann man tun, indem man mit Befehl+Shift+A in den Programme-Ordner geht und das Programm von dort startet. Es ist nun als Menüeintrag im Statusmenübereich vom Mac zu finden.

Gehe nun mit der Tastenkombination VO+MM ins Statusmenü, suche mit VO+Pfeiltasten den Eintrag Karabiner und aktiviere es mit VO+Leertaste. Gehe mit Pfeiltasten rauf oder runter auf den Menüpunkt „Preferences“ und drücke Enter.

In dem sich nun öffnenden Dialogfeld gehe mit der Tastenkombination VO+Pfeil-rechts so weit, bis du die Ansage „Remap-Tabelle“ hörst.

Gehe nun mit den Pfeiltasten so weit runter, bis du „For blind Users“ hörst und drücke dort ein mal Pfeil-rechts, um diesen Bereich aufzuklappen.

Wenn du jetzt ein mal mit Pfeil runter gehst, gibt es da einen Punkt, „Use Caps Lock as Voice Over key. Important: Please change the key code of Caps Lock to 110 on Seil Prefs, when you use this setting. This setting changes Caps Lock to Control+Option. On Virtual Machine, Caps Lock becomes Help key.“. Diese Checkbox muss mit der Leertaste markiert werden. Das Einstellungsfenster von Karabiner kann nun mit Befehl+W geschlossen werden.

Nun gehst du in die Systemeinstellungen des Mac, indem du VO+M drückst und das Apple-Menü aktivierst. Hier gehst du mit Pfeil runter zu „Systemeinstellungen“ und drückst Enter. Drücke nun so oft Tab, bis du zu „Tastatur“ kommst und drücke dort VO+Leertaste.

Gehe im Tab Tastatur so weit runter, bis du auf der Taste „Sondertasten“ stehst. Hier kannst du für die Sondertasten bestimmte Aktionen festlegen. Für die Feststelltaste, das ist die Capslock, muss „Keine Aktion“ ausgewählt werden.

Gehe mit VO+Pfeil-rechts nun auf die OK-Schaltfläche und bestätige diese mit VO+Leertaste. Nun kannst du alle Fenster mit Befehl+W schließen.

Gehe nun mit Befehl+Shift+A in den Programme-Ordner und öffne das Programm Seil.

Du stehst auf Settings-Tab, gehe mit VO+Pfeil-rechts bis zur ersten Tabelle, bei mir sind da 6 Einträge drin. Der zweite Punkt ist schon „Change the Capslock key“. Auch dieses erweiterst du mit einem Druck auf Pfeil-rechts, nun noch ein mal Pfeil runter, und du stehst auf dem Punkt „Change the caps lock key markiert check box 51 (Delete) 110“. OK, bei mir steht schon 110, weil ich den da schon eingetragen habe. Also musst du mit der Zeile interagieren, das Markierungsfeld aktivieren, mit VO+Pfeil-rechts weitergehen, bis er „Keycode“ sagt. Hier mit VO+Leertaste das Eingabefeld aktivieren und 110 eintragen.

Nun kannst du mit Befehl+W alle Fenster schließen. Ob es geklappt hat, siehst du, wenn die Capslock-Taste jetzt auch als VoiceOver-Taste funktioniert. Startest du nun VMWare Fusion und eine Windows-VM, so wird die Capslock-Taste zur Einfügetaste. Jaws kann diese sofort nutzen, bei NVDA muss man es evtl. erst als NVDA-Taste konfigurieren.

Was ist ein InApp-Kauf?

Wenn man eine App installiert, ob nun für iPhone, iPad oder Mac, so kann diese gratis sein, oder etwas kosten. Unabhängig davon kann es sein, dass man zu einer App Zusatzfunktionen erwerben kann. Bei einer Navigations-App können das Kartenupdates sein, bei vielen Gratis-Apps kann man so die Werbeeinblendung entfernen lassen oder bei anderen Apps ist es ein Abo für einen Dienst.

Diese InApp-Käufe werden immer aus der jeweiligen App heraus getätigt. Oft gibt es in den Einstellungen eine Option, Navigations-Apps haben oft einen eigenen integrierten Shop. Die Kosten für einen solchen InApp-Kauf können durchaus unterschiedlich sein.

View category→

Apple TV (2)

Kann ich mein Apple TV selbst einrichten?

Ja, das geht. Apple hat hier ein Support-Dokument, in dem die Einrichtung des Apple-TV, die Aktivierung von VoiceOver während der Einrichtung und die eventuelle nachträgliche Aktivierung von VoiceOver beschrieben wird.

Was ist ein Apple TV?

Es ist kein Fernsehgerät, auch wenn der Name es fast schon suggeriert. 🙂 Das Apple TV ist eine Set-Top-Box, also ein Gerät, welches an den Fernseher angeschlossen wird, um dessen Möglichkeiten zu erweitern. Dabei kann man das Apple TV an den Fernseher, aber auch an einen A/V-Receiver anschließen. Dazu gibt es HDMI für Bild und Ton, aber auch die Möglichkeit, den Ton Separat auf eine Musikanlage auszugeben durch einen optischen Anschluss.

Mit dem Apple TV kann man Videos aus iTunes ausleihen oder kaufen, diverse Streaming-Angebote wie Vimeo oder Watchever nutzen, Musik aus iTunes Match oder einem PC mit iTunes abspielen und vieles mehr. Zum Beispiel kann man die Inhalte eines iPhones, iPads oder Macs per Airplay auf den Fernseher streamen.

Das Apple TV verfügt auch über VoiceOver, so dass es von Blinden und Sehbehinderten genutzt werden kann. Wie man es einschaltet und entsprechend konfiguriert, kann man Hier nachlesen.

View category→

iCloud und iDrive (1)

Was genau ist die iCloud?

Die iCloud ist ein von Apple zur Verfügung gestellter zentraler Ort, wo Kontakte, Kalendereinträge und andere Daten abgelegt werden können. Dies kann man dann nutzen, diese Daten auf allen Apple-Geräten synchron zu halten.

Heiko Warnken hat einen guten erklärenden Text zur iCloud geschrieben, den Ihr hier nachlesen könnt.

View category→

iPhone (4)

Wie füge ich eine unbekannte Nummer den Kontakten hinzu?

Wenn euch jemand anruft, dessen Nummer ihr gerne in die Kontakte übernehmen wollt, so geht das ganz einfach nach dem Anruf:

Öffnet die Telefon-App. Am unteren Rand wählt den 2. Tabulator von links, die Anrufliste. Hier steht die Nummer nun ganz oben. Tippt ein mal drauf und wischt ein mal nach rechts. Ihr hört nun „Weitere Infos“ und die Nummer. Doppeltippt diese Schaltfläche. Hier seht ihr nun auch die Details zu dem Anruf.

Zusätzlich zu den Infos über den Anruf selbst habt ihr hier auch die Schaltflächen um eine Nachricht zu senden, einen Facetime-Anruf zu tätigen und eben auch 2 Schaltflächen, um die Nummer in die Kontakte zu übernehmen. Hier könnt ihr euch entscheiden, ob ihr einen neuen Kontakt für diese Nummer erstellen wollt, wobei die Kontaktkarte mit der Rufnummer schon vorbelegt wird, oder ob ihr diese Nummer einem bestehenden Kontakt hinzufügen wollt, worauf ihr den Kontakt auswählen müsst, zu dem die Nummer hinzugefügt wird.

Wie kopiere ich Fotos von meinem iPhone auf meinen Windows-Rechner?

Wenn man nicht die Synchronisationsfunktionen von iTunes nutzen möchte, so gibt es dennoch einen ganz einfachen Weg, die Fotos und Videos vom iPhone auf die lokale Festplatte des Windows-Rechners zu kopieren.

Schließt einfach das iPhone an den Windows-Rechner an. Wenn sich Fotos oder Videos auf diesem Gerät befinden, so wird im Explorer das iPhone als Laufwerk angezeigt. Bei mir hieße es z. B. „Kamil’s iPhone“. Dadurch, dass das Laufwerk den Namen des iPhones hat, ist es einfach, es zu finden.

Öffnet ihr dieses Laufwerk, so gibt es darin einen Ordner „Internal Storage“. In diesem Ordner wiederum befindet sich der Ordner „DCIM“. Unterhalb dieses Ordners befinden sich diverse Ordner mit teilweise kryptischen Namen. Innerhalb dieser Ordner befinden sich eure Videos und Fotos. Diese könnt ihr natürlich mit den bekannten Tastenkürzeln Strg+C kopieren und in einem lokalen Ordner mit Strg+V einfügen.

Kann ich eingehende Anrufe sperren, so dass ich von diesen nicht mehr belästigt werde?

Ja, das geht. Hierfür gibt es zwei Vorgehensweisen, je nach dem, ob man eine bekannte Nummer sperrt, die schon in den Kontakten vorhanden ist, oder eine neue Nummer, zu der es noch keinen Kontakteintrag gibt.

Um eine Nummer zu sperren, die du schon in deinen Kontakten hast, öffne die App Einstellungen, gehe zu „Telefon“ und hier zur Schaltfläche „Gesperrt“. Aktivierst du nun die Schaltfläche „Kontakt hinzufügen“, kannst du den Kontakt auswählen, den du von nun an sperren möchtest. Anrufe von diesem Kontakt werden nun nicht mehr entgegengenommen.

Um eine Nummer zu sperren, die du nicht in den Kontakten hast, von der du aber gerade angerufen wurdest, öffne die Telefon-App, gehe auf den Tabulator „Anrufliste“ an der unteren Zeile der App und suche dann mit dem Finger die Rufnummer. Wenn du nun die Rufnummer hörst, wische noch ein mal nach rechts, und du hörst „Weitere Infos“ und die Rufnummer. Aktiviere diese Taste mit einem Doppeltipp. Hier findest du viele Optionen, zum Beispiel auch, um die Nummer einem Kontakt hinzuzufügen oder einen neuen Kontakt zu erstellen. Ganz unten, je nach iPhone-Modell musst du eventuell mit drei Fingern nach oben scrollen, befindet sich die Schaltfläche „Anrufer sperren“. Aktiviert man diese, so wird man von dieser Rufnummer nicht mehr angerufen oder erhält auch keine Nachrichten.

Egal, auf welche Weise man eine Rufnummer gesperrt hat, das Entsperren läuft in beiden Fällen gleich ab. Wenn man also eine Rufnummer oder Kontakt wieder entsperren möchte, öffnet man die App Einstellungen, geht zu „Telefon“ und aktiviert die Schaltfläche „Gesperrt“. Hier befinden sich alle gesperrten Rufnummern. Sucht nun die Nummer, die ihr wieder freigeben wollt und dreht den Rotor auf „Aktionen“. Hier sollte er bereits stehen, falls man ihn nicht verändert hat. Wischt man nun nach unten, so hört man „Sperre aufheben“. Macht man nun einen Doppeltipp, so ist die Nummer wieder freigegeben und man kann von dieser wieder angerufen werden.

Kann ich Kontakte per SMS verschicken und empfangen?

Nein, das geht leider nicht. Mit Symbian-Geräten war es möglich, Kontakte per SMS zu verschicken und empfangen. Mit dem iPhone geht das leider nur per MMS, Mail oder iMessage. Kontakte, die man per SMS gesendet bekommt, scheint das iPhone nicht einmal zu empfangen. Das iPhone zeigt die SMS nicht an, signalisiert nicht einmal den Empfang einer solchen.

View category→

TuKSuB (5)

Kann es sein, dass manche Podcasts veraltet sind?

Ja, das kann durchaus vorkommen. Je älter ein Podcast ist, desto höher ist die Möglichkeit, dass eine Anleitung nicht mehr funktioniert, eine App im AppStore nicht mehr verfügbar ist oder die Vorgehensweise sich geändert hat. Zum Glück kommt das aber nur sehr selten vor. Meistens ändert sich die Vorgehensweise für eine Anleitung nur minimal, so dass eine Option vielleicht anders heißt oder nun in einem anderen Einstellungsdialog zu finden ist.

Permanent alle Podcasts darauf zu prüfen, ob deren Informationen noch richtig sind und evtl. nachzuproduzieren, ist ein zu hoher Aufwand. Solltet ihr also auf solch einen Podcast stoßen, so sagt in der Mailingliste oder über das Kontaktformular oben im Menü Bescheid. Rausgenommen wird der Podcast dann nicht, aber ein entsprechender Beschreibungstext wird dem Post hinzugefügt.

Warum sehe ich meine eigenen Mails nicht in der Liste?

Manche Mailanbieter filtern solche Mails heraus. Diese Mails sind nicht wirklich weg, werden nur nicht angezeigt. Google Mail ist zum Beispiel solch ein Anbieter. Dies soll wohl zur Übersichtlichkeit im Posteingang beitragen.

Falls du also einen Google Mail Account hast, dann kannst du mehr dazu in diesem Support-Artikel dazu lesen.

Wie kann ich die Mailzustellung ein- oder ausschalten?

Wenn man im Urlaub ist, oder es andere Gründe gibt, weswegen man eine Weile keine Mails mehr von der Liste empfangen möchte, so braucht man sich nicht gleich austragen. Man kann den Mailempfang abschalten, und wenn man wieder Mails von der Liste empfangen möchte, diesen wieder aktivieren.

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Status des Mailempfangs einzustellen. Zum Einen geht das über die Hauptseite der Mailingliste, zum Anderen kann man dies mit E-Mail-Kommandos erledigen.

Um den Mailempfang über die Webseite der Mailingliste ein- oder auszuschalten, geht ihr wie folgt vor:

Geht auf die Info-Seite von TuKSuB. Hier findet ihr, relativ weit unten, einen Abschnitt „Austragen / Ändern einer Mailadresse“. Dort befindet sich ein Eingabefeld, in das ihr die Mailadresse eingebt, mit der ihr angemeldet seid. Im folgenden Dialog gebt ihr noch euer Passwort ein, und ihr seid auf der Optionsseite, wo ihr die Änderungen machen könnt. Und falls ihr euer Passwort gerade nicht wisst, weiter unten gibt es noch die Option, euch das Passwort zumailen zu lassen.

Wenn ihr nun auf der Optionsseite seid, könnt ihr hier eine Menge Änderungen machen. Hierzu zählt auch die Mailzustellung. Schaltet ihr diese aus, so erhaltet ihr keine Mails mehr von der Liste. Wollt ihr wieder Mails erhalten, so schaltet die Mailzustellung wieder ein. Anschließend braucht ihr nur noch auf „Meine Änderungen übermitteln“ klicken, und die Einstellungen sind wirksam.

Ihr könnt diese Änderung auch ganz einfach per Mail erledigen. Auch hierfür braucht ihr euer Passwort. Dieses könnt ihr euch, wie oben schon beschrieben, erneut zusenden lassen, falls ihr es nicht mehr wisst.

Um keine Mails mehr zu empfangen, schreibt ihr von der Mailadresse, mit der ihr angemeldet seid, eine Mail an
tuksub-request@as-2.de mit dem folgenden Inhalt, wobei ihr den Betreff ruhig leer lassen könnt:

set authenticate [passwort]
set delivery off
end

Und wenn ihr wieder Mails empfangen möchtet, sieht der Inhalt so aus:

set authenticate [passwort]
set delivery on
end

Auch diese Mail geht an tuksub-request@as-2.de.

Was bedeutet die Abkürzung TuKSuB?

Die Abkürzung TuKSuB steht für Technik und Kommunikation für Sehbehinderte und Blinde. Zugegeben, ein recht unhandlicher Name. Aber als Cord und ich die Plattform gegründet hatten, hat Cord diesen Namen gewählt, weil es zum Einen den Zweck ganz gut deutlich macht, und zum Anderen, weil diese Domain gerade frei war… 🙂

Seit wann gibt es TuKSuB?

Ein genaues Datum gibt es nicht. Die älteste Mail aus der Mailingliste, mit der TuKSuB eigentlich gestartet ist, stammt vom 02.02.2010. Der älteste Blogeintrag stammt vom 31.01.2010. Also einigen wir uns einfach mal auf den 01.02.2010, was so ungefähr wohl auch hinkommt.

View category→

iOS (6)

Was ist ein InApp-Kauf?

Wenn man eine App installiert, ob nun für iPhone, iPad oder Mac, so kann diese gratis sein, oder etwas kosten. Unabhängig davon kann es sein, dass man zu einer App Zusatzfunktionen erwerben kann. Bei einer Navigations-App können das Kartenupdates sein, bei vielen Gratis-Apps kann man so die Werbeeinblendung entfernen lassen oder bei anderen Apps ist es ein Abo für einen Dienst.

Diese InApp-Käufe werden immer aus der jeweiligen App heraus getätigt. Oft gibt es in den Einstellungen eine Option, Navigations-Apps haben oft einen eigenen integrierten Shop. Die Kosten für einen solchen InApp-Kauf können durchaus unterschiedlich sein.

Bleiben meine InApp-Käufe erhalten, wenn ich das Gerät zurücksetze oder die App neu installiere?

Ja, denn die InApp-Käufe sind an die jeweilige Apple-ID geknüpft. Hat man die App gelöscht und erneut installiert, oder hat man sein Gerät zurückgesetzt und die App neu installiert, so kann man die Käufe wiederherstellen. In den Einstellungen der jeweiligen App gibt es meistens einen Schalter, der sich „Einkäufe wiederherstellen“ nennt. Bei Navigations-Apps muss man da in den jeweiligen Bereichen schauen. Navigon z. B. hat seine InApp-Käufe unter Extras, wo sich auch der „Einkäufe wiederherstellen“-Schalter befindet. In der TomTom-App findet man es im Hauptmenü unter „TomTom Shop“. Auch hier gibt es diesen Punkt zum Wiederherstellen der Einkäufe. In anderen Apps könnte der Punkt an anderer Stelle zu finden sein.

Kann ich mit meinem iOS-Gerät eine Braillezeile nutzen?

Ja, iOS unterstützt mit VoiceOver über 40 verschiedene Braillezeilen. Weitere Informationen, wie die Braillezeile am iOS-Gerät verwendet wird, und welche Modelle der Zeilen unterstützt werden, könnt ihr auf dieser Seite nachlesen.

Was ist der Rotor?

Nun, meiner Ansicht nach ist der Begriff Rotor völlig falsch gewählt, da er eigentlich nicht beschreibt, wozu er gut ist. Eigentlich, und das finde ich passender, sollte er Drehknopf heißen. Aber da Apple den Namen nun auf Rotor festgelegt hat, bleiben wir auch dabei, um Verwirrungen zu vermeiden.

Im Grunde ist der Rotor ein Drehschalter, mit dem man verschiedene Funktionen auswählen kann. Hierzu legt man 2 Finger auf das Display des iOS-Gerätes oder auf das Trackpad eines Macs und dreht diese nach links oder rechts, als wolle man einen Schalter drehen.

Zum Thema Rotor gibt es auch einen Podcast mit der Nummer 12. Hier beschreibt Cord Hagen den Rotor.

Der Rotor kann je nach Situation verschiedene Optionen haben. man kann ihn z. B. auf „Zeichen“ drehen, dann kann man mit einem Fingerwisch von oben nach unten zeichenweise vorwärts im Text navigieren, oder von unten nach oben rückwärts. Auf einer Webseite kann man ihn auf „Überschriften“ drehen, so dass man mit einem Fingerwisch von oben nach unten überschriftenweise durch die Webseite navigiert.

Wie mache ich ein Bildschirmfoto?

Falls ihr mal ein Problem mit einer App habt, könnte es sein, dass ihr um ein Bildschirmfoto gebeten werdet. Oder vielleicht wollt ihr jemandem ja einfach nur mal euren Homescreen-Hintergrund zeigen. Soll’s ja auch geben. 🙂

Was auch immer der Grund sein mag, ein Bildschirmfoto zu erstellen ist denkbar einfach. Drückt die Home-Taste und die Standby-Taste gemeinsam für ganz kurze Zeit und lasst sie dann beide wieder los. Ihr hört das Geräusch, welches ihr auch hört, wenn ihr mit der Kamera ein Foto gemacht habt. In der Fotos-App könnt ihr das Foto nun finden. Von hier aus könnt ihr das Foto zum Beispiel an eine Mail hängen.

View category→

Mac (1)

Kann ich meinen Mac ohne sehende Hilfe einrichten?

Das ist ohne Probleme möglich. VoiceOver, der Screenreader auf dem Mac, ist auch schon in der Installationsphase verfügbar.

Schalte deinen neuen Mac ein. Du hörst einen Ton, und der Mac startet. Warte nun etwas mehr als eine Minute, und drücke dann die Befehlstaste und F5. Die Befehlstaste ist die Taste direkt links von der Leertaste. Dadurch wird VoiceOver gestartet und steht dir während der Installation zur Verfügung.

Genauere Informationen und Hilfen findest du in der Podcast-Reihe auf dieser Webseite, wo es um den Umstieg von Windows auf den Mac geht. Hier wirst du durch den Einrichtungsprozess und die Grundkonfiguration geleitet.

View category→

Technik und Kommunikation für Sehbehinderte und Blinde