Und die Ovi-Maps-Welle rollt!

Es ist eine Chance, die sich da auftut, die wir unter gar keinen Umständen verpassen sollten. Nicht nur, dass mittlerweile viele wirklich konstruktive Beiträge in den Kommentaren zu finden sind. Pino Bonetti, bei dem ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich keine Ahnung habe, welche Position er inne hat, hat so ziemlich auf jeden Beitrag geantwortet und versprochen, das alles direkt ans Maps-Team weiterzuleiten. Er sagt auch, je mehr sich melden, desto höher wird die Priorität sein, mit der die Zugänglichkeit von Maps behandelt wird.

Daher kann ich nur jedem Nokia-Nutzer mit Englischkenntnissen nahe legen, besucht den Blog, erzählt eure Geschichte und zeigt, dass Ovi Maps wichtig für uns als Blinde und Sehbehinderte ist.

Den Link zum Artikel poste ich hier noch mal:

Ovi Maps for visually impaired users: meet Carsten from Germany