Suche blind bedienbaren Festplattenrekorder o. ä.

#1

Hallo ihr Lieben,

in letzter Zeit hatte ich immer wieder Lust mal eine TV-Sendung aufzunehmen, allerdings haben wir momentan nichts dafür zu Hause. Unser alter Videorekorder ist nicht mehr funktionsfähig. Ich hatte daher an einen Festplattenrekorder gedacht und wüsste gerne, ob es einen gibt, der blind bedienbar ist, vllt mit Sprachausgabe oder so. Es sollte damit auch eine bestimmte Zeit programmierbar sein, wenn ich z. B. nicht da bin und etwas aufnehmen möchte. Oder gibt es dafür andere Lösungen. Ich habe ein iPhone und ich kenne Bong TV, aber nach reiflicher Überlegung kommt das für mich nicht in Frage, da ich dort monatlich etwas bezahlen muss, obwohl ich den Dienst vllt nur sporadisch nutze. Außerdem hatte ich für meinen alten Windows Rechner mal eine TV-Karte, die gehörte da dazu, aber das Programm dazu war nicht barrierefrei. Inzwischen bin ich allerdings kein Windows User mehr sondern habe ein MacBook.

Hat jemand vielleicht brauchbare Ideen oder schon Erfahrungen mit irgendetwas?

Danke und Grüße

Brillenschlange
Zitieren

#2

Hallo,

Da gibt es doch einmal z.b. den Amek für Blinde, welcher aber weit über 1000 Euro kostet, der verfügt wohl über Sprachmenüführung. Persönlich kenne ich das Teil nicht.
Ich habe mir hierfür eine Dreambox 7025, schon ein älteres Modell, zugelegt, die hat zwar keine direkte Sprachmenüführung, kann aber mit diversen Apps übers Iphone schon recht komfortabel genutzt werden, z.b. eben Aufnahmen programmieren, abspielen, Sender umschalten, Faforitenlisten von Sendern erstellen usw. Bei der ersteinrichtung ist es aber ratsam und notwendig, sehende Hilfe in Anspruch zu nehmen, läuft die Kiste dann, klaptts ganz gut.

Das funktioniert natürlich nicht nur mit dem Modell 7025, sondern mit den meisten Modellen, die mit dem Enigma2-System laufen.

Schau dich mal auf
http://www.dreambox.de
um, was es da so für Modelle gibt, vielleicht hilft das erstmal weiter.

Gruß Roland
Zitieren

#3

Hi!

Was für einen TV-Anschluss hast du denn? Digitales Kabel oder Satellit oder DVB-T? Das schränkt evtl. deine Möglichkeiten etwas ein.

Zunächst gibt es da den Ammec, den habe ich selbst aber nicht und kann darüber nicht viel sagen. Nur, dass viele Blinde den benutzen und es wohl recht gut funktioniert.

Ich selbst benutze eine Dreambox 8000 mit DVB-C-Tunern, also für digitales Kabel. Das Teil hat aber auch Anschlüsse für SAT-Antennen. Nachteil, die Ersteinrichtung und Konfiguration muss von jemandem gemacht werden, der Sehrest hat. Vorteil, ist das mal passiert, kannst du die Kiste per Webinterface oder iPhone-App steuern. Ich nutze dreaMote, was mit VoiceOver hervorragend bedienbar ist. Software auf die Dreambox installieren, Timer aus EPG oder auch manuell programmieren und vieles weitere.

Ich glaube, mit einigen Tricks ist sogar der Entertain-Receiver von der Telekom bedienbar, jedenfalls haben wir einen Podcast dazu.

Das ist, was ich so auf die Schnelle dazu hätte.

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren

#4

Hallo ihr beiden,

also über 1000 Euro ist mir so ein Festplattenrekorder nicht wert. Soweit ich weiß, haben wir hier Kabelfernsehen. Ich kann mich noch an Diskussionen zur Dreambox in der Tuksub-Liste erinnern, aber ich hab die nicht weiter verfolgt, weil ich nie kapiert hab, was das für ein Ding ist und wozu es dient. Jetzt wird es langsam etwas klarer. Dann werde ich mich da mal umtun. Ich denke, für die Einrichtung würde sich schon eine sehende Person finden.

Danke und Grüße

Brillenschlange

Hallo noch mal,

so, ich habe jetzt mal Google befragt und mir die o. g. Webseite angeschaut, aber ich habe leider immer noch nicht verstanden, was eine Dreambox macht bzw. was sie kann. Da steht immer, es handele sich um einen Receiver, aber mit Receiver verknüpfe ich nur, dass man das braucht, wenn man kein digitales Fernsehen hat, damit das Signal umgewandelt wird. So etwas brauche ich aber nicht, weil mein Fernseher schon einen internen Receiver hat. Aber irgendwie kann man mit diesen Boxen wohl auch noch was anderes machen, nur habe ich es nicht verstanden. In manche kann man Festplatten verbauen, soweit so gut. Da kommen dann wohl die Aufnahmen drauf, oder? Aber wo kommen die hin, wenn keine Festplatte verbaut werden kann? Und wieso haben die Dinger Internetanschluss? Und wieso sind sie um Gottes willen so teuer? Das müssen ja richtige Zaubermaschinen sein!

Ok, also mir würde mal ein bisschen helfen, wofür ihr die Dinger so im Alltag nutzt, damit ich mir mal ein konkreteres Bild davon machen kann. Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr dazu noch was schreiben könntet.

Danke und Grüße

Brillenschlange
Zitieren

#5

Hi!

Netzanschluss haben die Dinger, weil man auch ins oder vom Netz streamen kann. Das meint sowohl lokales Netz, als z. B. auch Youtube.

Mein Fernseher hat auch einen Receiver, aber den nutze ich nicht. Ich gucke Fernsehen direkt über die Dreambox. Man könnte also sagen, es ist ein TV-Receiver mit Festplattenrekorder-Funktion.

Ich habe z. B. die DM8000. Das ist so ziemlich die teuerste Box. Aber die habe ich deswegen gewählt, weil ich 2 Tuner einbauen kann, und da stecken jetzt 2 DVB-C/T-Tuner drin. Damit kann ich also 2 Digital-Kabelkanäle gleichzeitig nutzen. Also wird ein Film auf Tuner A aufgenommen, kann ich mit Tuner B immer noch einen anderen Film gucken oder aufnehmen. Ich habe das immer gehasst, wenn auf 2 Kanälen was kam, und ich mich dann entscheiden musste, was ich aufnehme.

Stell dir die Dreambox einfach als einen Videorekorder vor, der 2 Sendungen gleichzeitig aufnehmen kann, wo du vom Laptop aus aufgenommene Filme angucken oder sogar live TV streamen kannst, Youtube gucken kannst und vieles mehr, was sich softwareseitig nachrüsten lässt.

Bestes Beispiel, du liegst krank im Bett und kannst über den Webbrowser deines Laptops trotzdem Fernsehen. Oder, jemand möchte Fußball gucken, du ziehst dich zurück und guckst per Netzwerk aber einen Film auf einem anderen Kanal.

Ich gucke fast nie live TV, weil ich immer irgendwas anderes zu tun habe. Ich nehme die für mich interessanten Sendungen auf und gucke sie, wann ich gerade Zeit dazu habe. Ich habe eine 2 TB Platte in die Kiste eingebaut, da passt eine Menge Zeug drauf.

Sicher, die Dinger sind echt teuer. Aber ich habe bis jetzt keine Sekunde die Ausgabe bereut. Aber im Vergleich zum Ammec, der weit weniger kann, ist die DM8000 ein Schnäppchen. Und wie gesagt, ein mal eingerichtet, ist sie per Webinterface oder dreaMote auf dem iPhone sehr gut bedienbar.

Nur, für deine Anwendungen muss es ja nicht zwangsweise die DM8000 sein. Je nach Ansprüchen würde ich auch die DM7020 für geeignet halten. Die ist bei Weitem nicht so teuer wie die 8000 und kann so ziemlich das gleiche. Ist halt nur nicht ganz so erweiterbar.

Ich hatte anfangs auch so meine Probleme, mich durch das Modellwirrwarr zu wühlen. Aber sagen wir es mal so, je nach Anzahl der Tuner oder TV-System kommt eigentlich nur die 800SE, 7020 oder 8000 in Frage, und ich würde mir zuerst die 7020 und die 800SE angucken, ob die nicht schon reichen.

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren

#6

Hallo Donkamillo,

ok, soweit verstanden. Vielen Dank für deine Ausführungen ;-) Kann ich denn aber auch meine Dreambox an meinen bereits vorhandenen Fernseher anschließen und die Bilder und den Ton über den Fernseher kriegen oder geht das dann nur über den Laptop?

Und wenn ich z. B. was über Youtube angucken möchte, muss ich dazu dann meinen Laptop mit dran haben, um das Video rauszusuchen, oder kann ich das dann via iPhone machen?

Die von dir genannten Modelle werde ich mir dann mal im Detail angucken.

Danke und Grüße

Brillenschlange
Zitieren

#7

Hi!

Natürlich kann die Dreambox an den Fernseher angeschlossen werden. Das geht per Scart, HDMI oder bei manchen Modellen auch Komponentenausgängen. Dann kommt natürlich Bild und Ton über den Fernseher. Ich selbst hab die Dreambox an einem AV-Receiver hängen und diesen mit dem Fernseher verbunden, weil auch noch andere Geräte am AV-Receiver hängen. Mein Fernseher ist quasi ein besserer Monitor. :-)

Die Youtube-Clips sind so eine Sache. Hier ist ein Plugin nötig, was sich zwar leicht installieren lässt, aber nur direkt an der Box bedienen lässt. Dein Laptop ist dafür zwar nicht nötig, aber die Anzeige auf dem Fernseher für die Suche und das Abspielen muss man schon sehen können, um das Plugin zu bedienen. Ich würde Youtube weiter über das Laptop oder das iPhone machen.

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren

#8

Moin,

wenn du einen Mac dein eigen nennst wäre vielleicht auch eyeTV eine gute Alternative.

Um damit auf dem "richtigen" TV / Anlage zu schauen müsstest du aber dann noch den Mac per HDMI anschliessen oder dir noch ein AppleTV zulegen.
Wally aka QWallyTy aka Thorsten
Zitieren

#9

Hi!

Das geht ja auch schon mit einem PC. Ich hatte an der Grafikkarte sogar schon direkt einen HDMI-Ausgang. Bei einem älteren System habe ich den S-Video-Ausgang der Grafikkarte mit dem Fernseher verbunden.

Aber vom Fernsehgucken oder Aufnehmen mit dem PC bin ich weg. Da gibt es zu viele Probleme. Zum einen kann der PC abgestürzt sein, wenn ich gerade sonst wo in Deutschland bin. OK, das kann mit einer Box auch passieren, aber die Wahrscheinlichkeit ist hier doch wesentlich geringer. Und zum anderen, wenn ich andere Sachen mit dem PC gemacht habe, während er gerade aufgenommen hat, konnte schon mal die Aufnahme flöten gehen. Ich habe auch, ohne es mitzubekommen dass eine Aufnahme Läuft, den Rechner neu gestartet...

Wie auch immer, wenn ein Fernseher angeschlossen werden soll und Timeraufnahmen gemacht werden sollen, geht meiner Meinung nach nichts über eine separate Box.

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren


Gehe zu:



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste