Von DSL zu Kabel-Internet wechseln?

#1

Hi zusammen!

Zur Zeit habe ich eine 16 Megabit DSL-Leitung. Ich hätte aber mal ganz gerne eine dieser schönen schnellen 50 MBit-Leitungen gehabt. Nur leider kann mir mein Telefonanbieter an meiner Adresse so eine Leitung nicht schalten. Prinzipiell schon, auch in meiner Stadt, aber eben zufällig nicht an meiner Adresse. :-(

Nu nerven mich seit Ewigkeiten die Leute von Unitymedia, sie könnten mir ja superschnelles Internet anbieten. Bisher habe ich die immer abgewiesen. Auch, weil ich nicht so sicher bin, was die Hardware betrifft. Aber weil ich ja jetzt doch etwas neugierig bin, habe ich mir deren Angebote mal angesehen. Und, ich könnte 100 megabit, was für eine Steigerung, für knapp 35 Euro bekommen.

Ich kenne mich mit Internet über Kabel nicht aus, hatte ich noch nie. Würdet ihr so was in Erwägung ziehen, oder doch lieber bei klassischen Telefonanbietern bleiben? Die Gelegenheit wäre günstig, zur Zeit könnte ich wechseln.

Über ein paar Erfahrungen würde ich mich freuen.

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren

#2

Hallo,

ich bin seit einem Jahr oder so bei Kabel Deutschland und sehr zufrieden mit dieser Art ins Internet zu gehen. Bereits vor ein paar Jahren, als ich noch woanders wohnte, hatte ich eine Zeit lang einen Internetanschluss über Kabel. Damals war es noch nicht so stabil, mittlerweile läuft alles aber sehr zuverlässig.

Ich bin mir nichtmal sicher, welche Geschwindigkeit ich gerade hier habe, glaube es sind auch 100 MBit, das Ganze ist jedenfalls verdammt flott :-). Als Router verwende ich eine Fritz!Box 7170, die ist wahrscheinlich die größte Bremse im gesamten System, eigentlich müsste ich mir da mal was Schnelleres holen, um die komplette Geschwindigkeit des Zugangs auszunutzen. Du brauchst also einen Router, der auch direkt via IP ins Internet kann, also nicht über PPOE, wie beim normalen DSL.

Telefon läuft nicht über Kabel Deutschland, bin vielmehr mit einer VoIP-Nummer bei Sipgate und dort ebenfalls sehr zufrieden. Das habe ich deshalb so gemacht, weil ich die Nummer überall hin mitnehmen und z.B. auch unterwegs vom iPhone aus nutzen kann. Aber auch telefonieren über Kabel klappt mittlerweile ganz gut, kenne Einige, die das machen und recht zufrieden sind.

Fazit: Ich würde jedes Mal wieder einen Kabelzugang nehmen, wenn ich die Möglichkeit habe.

Meld dich, wenn du mehr wissen möchtest.

Ciao,

Schöpp
Zitieren

#3

Hi Schöpp!

Ich habe eine Fritz!Box 7390. Aus Neugierde habe ich mal geguckt, was die an Internet-Providern hat. Kabel Deutschland und Unitymedia sind dabei. Bei mir wäre es ja Unitymedia. Wenn ich die Angaben richtig verstanden habe, wird dann LAN 1 zur WAN-Schnittstelle.

Festnetztelefon, muss ich sagen, ist fast nicht mehr von Interesse. Ich telefoniere fast nur noch mobil, weil ich da eh ins Festnetz und zu Vodafone kostenlos telefonieren kann. Ganz selten nur noch, dass ich in andere Netze telefoniere, und wenn, macht das auch kaum noch was an der Rechnung.

Da bin ich ja mal gespannt, wie das ganze angeschlossen wird. Aber bei dem Preis, denke ich, werde ich das wohl machen. Ich hab zwar nix gegen meinen bisherigen Anbieter Alice, schon seit Jahren habe ich mit denen nie Ärger gehabt, aber wenn die mir kein schnelleres Internet verkaufen können, dann eben nicht.

Mich hat nur die Laufzeit etwas abgeschreckt, ich bin es ja von Alice gewohnt, keine Laufzeit zu haben... :-)

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren

#4

Hallo Kamil,

[quote='donkamillo' pid='58' dateline='1341343115']
Ich habe eine Fritz!Box 7390. Aus Neugierde habe ich mal geguckt, was die an Internet-Providern hat. Kabel Deutschland und Unitymedia sind dabei. Bei mir wäre es ja Unitymedia. Wenn ich die Angaben richtig verstanden habe, wird dann LAN 1 zur WAN-Schnittstelle.

Genau. Die Fritz!Box fungiert dann wirklich nur als Router ohne die einzelnen Pakete noch in einen PPPOE-Frame zu packen, der Rest bleibt gleich, d.h. Paketfilter, Portweiterleitungen, etc. Und man hat halt eine LAN-Buchse weniger, aber das macht ja meistens eh nichts. Wenn du eh die Provider schon aus einer Anbieterliste auswählen kannst, funktioniert die Einrichtung völlig automatisch, war bei meiner 7170 ebenso, nur auf einen gefreezten Speedport musste ich das Ganze mal händisch einrichten.

Ein weiterer Unterschied ist, dass sich deine Fritz!Box von einem DHCP, der beim Provider steht, eine IP holt. Die ist quasi dynamisch, quasi deshalb, weil das Lease eigentlich so gut wie nie abläuft, wenn du ständig eingewählt bleibst oder die an ihrem DHCP nichts ändern. Du hast also mehr oder weniger eine statische IP, jedenfalls ändert sich meine externe IP sehr selten.

Festnetztelefon, muss ich sagen, ist fast nicht mehr von Interesse. Ich telefoniere fast nur noch mobil, weil ich da eh ins Festnetz und zu Vodafone kostenlos telefonieren kann. Ganz selten nur noch, dass ich in andere Netze telefoniere, und wenn, macht das auch kaum noch was an der Rechnung.

Naja, ich bin bei Hello Mobil und per prepaid unterwegs, da brauch ich schon noch öfters meinen VoIP-Anschluss von Sipgate. Ich hatte auch mal einen mobilen Tarif mit diversen Flats bei T-Mobile, der kam aber um einiges teurer, als das Zeug jetzt. Ich zahle zur Zeit für alles, also Internet, VoIP bei Sipgate und Hndy bei Hello Mobil 55 Eur, jedenfalls wenn ich normal mit dem Handy telefoniere und keine Dauergespräche darüber führe. Das Ganze könnte mir noch 10 Eur billiger kommen, wenn ich den Internetanschluss auf 30 oder 50 MBit drosseln lassen würde. Früher habe ich alleine fürs Handy mit den ganzen Flats monatlich 45 Eur gezahlt.

Ciao und viel Spaß mit dem neuen schnelleren Internetanschluss!

Schöpp
Zitieren

#5

Hi Schöpp!

Ich denke, ich werde das wirklich machen. Aber eine Frage bleibt da noch: Die Zugangsdaten ins Netz, wo sind die denn dann? In dem Modem vom Kabelbetreiber? macht der Kabelbetreiber das, oder wie funktioniert das?

In der Fritz!Box-Oberfläche gibt es nämlich dann, wenn man Unitymedia ausgewählt hat, keine Felder für so was.

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren

#6

Hi Kamil,

man hat bei Kabelzugängen, jedenfalls bi denen, die ich bis jetzt hatte / habe, keine Zugangsdaen mehr. Das Kabelmodem, das du zusammen mit dem Zugang erhältst und das von einem Techniker bei dir konfiguriert wird, enthält alles, das du zum Zugang brauchst. U.a. machen die an Hand der MAC-Adresse, die im Kabelmodem konfiguriert ist, fest, ob du ins Internet darfst oder nicht. Um die Zugangsdaten musst du dich also nicht sorgen :-).

Ciao,

Schöpp
Zitieren

#7

Hi!

So, ich hab's jetzt bestellt. Hab eine ganze Weile nachgedacht, weil das Konzept, Telefon und Internet übers TV-Kabel zu bekommen, doch etwas merkwürdig war. Aber letztlich hat mich der Preisvorteil überzeugt. Jetzt zahle ich bei Alice 29,irgendwas für 16 mbit. Und bei Unitymedia kriege ich 100 mbit für 35 Euro. VDSL bei den Telekomikern hätte mich 39 Euro gekostet für nur 50 mbit.

Ich bin, um ehrlich zu sein, doch etwas unruhig, weil die Berichte im Internet durchaus durchwachsen sind. Da gibt es Leute, die haben seit Jahren keine Probleme, andere kommen nie auf einen grünen Zweig... OK, bei Alice kenne ich auch eine Menge Leute, die sich über die Leitungsqualität und anderer technischer Schwierigkeiten beschweren, denke,das ist normal. Hoffe nur, ich habe Glück.

Das Modem kommt doch an die Kabeldose, oder? Das wird eine mittelmäßige Verrenkung, weil die sehr unzugänglich liegt. Man kommt dran, aber das wird eine Turnerei... :-)

Dann bin ich mal gespannt, was jetzt passiert. :-) Meine alte Telefonnummer nehme ich mit, hoffe, das klappt. Meine zwei übrigen Telefonnummern verfallen, aber mein Fax habe ich sowieso seit über 2 Jahren nicht mehr genutzt, also nicht schade drum. Zur Not klicke ich mir irgendwo eine VoIP-Nummer dafür zusammen... :-)

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren

#8

[quote='donkamillo' pid='111' dateline='1342003118']
Hi,

>Das Modem kommt doch an die Kabeldose, oder?

Jepp. Die Dose wird um einen Stecker für das Modem erweitert, u.a.
deshalb, und weil dein MOdem dann nach dem Anschließen noch eingerichtet
werden muss (also softwaremäßig), kommt ein Techniker, der die Einrichtung
durchführt. Der prüft dann auch, ob alles funktioniert und baut, falls
nötig, auch im zentralen Verteiler alles so um, dass es passt.

Ciao,
Zitieren

#9

Das heißt, er muss evtl. die Dose umbauen? Au weia! Da hinten, wo die Dose ist, kommt man zwar hin, aber viel Bewegungsfreiheit hat man da nicht. Und großartig Wohnzimmer umstellen wollte ich jetzt eigentlich nicht. :-( Mal gucken, wie das wird.

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren

#10

Wow, das ging mal schnell! Mittwoch bestellt, heute Anruf wegen Termin, morgen Installation... :-) Und wenn ich das richtig verstanden habe, ist mein Internet dann auch sofort nutzbar. Mein Telefon hat dann aber nur eine temporäre Nummer, bis die Portierung durch ist.

Aber wenn der hier meine Dose ausgetauscht und im Kabelverteiler was geändert hat, bin ich morgen dennoch lange offline. Denn damit ich die Fritz!Box für Internet und Telefon auch nutzen kann, müssen der Switch hier auf dem Schreibtisch und die Fritz!Box die Plätze tauschen. Das gibt Kabelgefrickel. Denn die Fritz!Box muss mit dem Y-Kabel ans Kabelmodem angeschlossen werden. Der Teil, der eigentlich in den Splitter kommt, bleibt in der Luft hängen, der teil, der in die ISDN-NTBA kommt, bekommt einen TAE-Adapter und kommt ins Kabelmodem. Dann noch ein LAN-Kabel vom Modem zu LAN 1 der Fritz!Box, und ab geht's!

Wenn das morgen wirklich alles so reibungslos klappt, habe ich noch nie einen schnelleren Anbieterwechsel gesehen, und ich habe 3 Jahre für eine Telefongesellschaft gearbeitet... :-)

Gruß!
________________________________________
Lies bitte auch die FAQ zu TuKSuB. Die Listenregeln für die Mailingliste gelten auch für das Forum!
Zitieren


Gehe zu:



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 6 Gast/Gäste